Auf dem Trainerturm spricht man Österreichisch

. . . auf der Schanze allerdings nicht. Da schmierten die Österreicher beim Weltcup-Auftakt in Klingenthal mit einem achten Platz im Teambewerb ab. Es ist das schlechteste Ergebnis der ÖSV-Geschichte.

ALEXANDER TAGGER

Während ihre Schützlinge mit rund 100 Sachen den Anlauf hinunterbrettern, ziehen die Betreuer auf dem Trainerturm ihre eigene Show ab. Da wird wie wild mit Fähnchen gewachelt, mit Videokameras à la „Federico Fellini für Arme“ hantiert und mit den Athleten gejubelt, gelitten und gesch

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.