Kevin Puschnik, Wien

Der Feldkircher kommt aus dem Schatten seines Vaters nicht heraus. Nachdem er bei RB Salzburg nicht zum Zug kam, wechselte er 2013 nach Wien zu den Capitals, wo der große Durchbruch aber auch noch auf sich warten lässt. Vorzugsweise stellt ihn Trainer Tom Pokel in der dritten Linie auf. Der 23-Jähri

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.