Zwei Turnierpferde starben

REITEN. Die 154. Auflage des Galopprennens um den Melbourne Cup wurde vom Tod zweier Pferde überschattet. Der favorisierte japanische Vollblüter Admire Rakti starb aus unbekannten Gründen. Der siebplatzierte Araldo wurde nach einem Beinbruch eingeschläfert.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.