Wolff kritisiert Konkurrenz

Formel 1. Ferrari und Red Bull drängen auf eine Lockerung der reglementierten Motoren-Entwicklung. Mercedes-Motorsport-Chef Toto Wolff sieht das jedoch kritisch: „Es kostet wesentlich mehr Geld, würde die Rangordnung nicht verändern, aber manche unserer Gegner bilden sich trotzdem ein, dass sie uns

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.