Kritik an der Vermarktung der Königsklasse

Stuttgart. Daimler-Chef Dieter Zetsche hält die Formel 1 für nicht gut genug vermarktet. „Bei der Vermarktungsfrage und speziell bei der Digitalisierung besteht noch riesiges Potenzial, das es zu nutzen gilt“, sagte der Vorstandsvorsitzende des schwäbischen Autobauers in einem Interview. Seine Kriti

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.