Nibali zeigt weiter keine Schwäche

Vincenzo Nibali hat als Dritter auch die Königsetappe schadlos überstanden. Er fährt seinem erstem Tour-Triumph entgegen. Der Etappensieg ging an Rafal Majka, Eisel kam als 88. ins Ziel.

Ohne den Anflug einer Schwäche fährt Vincenzo Nibali dem ersten italienischen Triumph bei der Frankreich-Rundfahrt seit 1998 entgegen. Zwar nicht so spektakulär wie sein verstorbener Vorgänger Marco Pantani, aber doch mit einer beeindruckenden Dominanz parierte Nibali auch auf der Königsetappe am Mi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.