Trauer, aber keine Tragödie

Wird sich der Frust über das Debakel im Semifinale in einer neuen Welle der Wut entladen? Nein, sagen Soziologen. Weil die Alltagsbedeutung des Fußballs abnimmt.

Wenn sie gewinnen, können sie kaum laufen vor nationaler Überheblichkeit“, sagt Martin Curi, ein in Rio de Janeiro lehrender deutscher Fußballsoziologe, über die Brasilianer. Ja, siegen macht hochnäsig, und dieser Mechanismus funktioniert in Brasilien sicherlich noch strikter als anderswo. Und was i

Artikel 6 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.