Das Drama um den Kapitän

Die Tour ist ihren Titelverteidiger los: Chris Froome stieg nach drei Stürzen ab. Er wurde Opfer der „Hölle des Nordens“, wie Teamkollege Bernhard Eisel erschöpft erklärt.

MICHAEL SCHUEN

Frisch klingt Bernhard Eisel nicht mehr. „Es ist richtig tief gegangen. Es waren zwar nur 150 Kilometer, aber ich fühle mich, als ob es 300 waren“, sagt der Steirer. Das waren aber nicht die einzigen Probleme. Denn der Steirer muss als „Road Captain“, sozusagen als verlängerter Arm des

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.