Phänomenale Rückkehr auf den Thron

Zweiter Wimbledon-Titel nach hochklassigem Finalsieg für den Serben Novak Djokovic, der wieder die Nummer eins der Tennis-Welt ist.

Franz Hollauf

Die Zuschauer erhoben sich von ihren Sitzen, als Novak Djokovic mit seinem zweiten Matchball das diesjährige Wimbledon-Finale beendete. Als Prämie gab es rund 2,2 Millionen Euro, der unterlegene Roger Federer verdiente sich die Hälfte. 6:7 (7:9), 6:4, 7:6 (7:4), 5:7, 6:4 leuchtete nach

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.