Roger zielt auf neuen Rekord

Der Schweizer Roger Federer zog locker ins Wimbledon-Finale ein und könnte sich dort am Sonntag mit dem achten Titel zum Rekordsieger krönen. Verhindern kann das nur Novak Djokovic.

FRANZ HOLLAUF

Nach Roger Federers letztjährigem Zweitrunden-Aus in Wimbledon gegen einen gewissen Sergei Stachowski aus der Ukraine war sich die Mehrheit der Tennis-Experten einig: „Die Zeit des Schweizers ist abgelaufen.“ 2013 hatte der 32-Jährige erstmals seit elf Jahren kein Grand-Slam-Finale erre

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.