Die Bullen bleiben auf Double-Kurs

Die Salzburger fertigten im ÖFB-Cup-Viertelfinale Wolfsberg mit 6:0 ab. Alle Treffer fielen in der zweiten Hälfte.

Dank einer furiosen zweiten Halbzeit ist der diesjährige Meister weiterhin auf Double-Kurs. Die Salzburger ließen Beginn weg keinen Zweifel an ihrem Ansinnen und schickten in Wolfsberg ihre nominell stärkste Elf aufs Feld. Selbst Torhüter Peter Gulacsi stand erstmals seit seiner Ende März gegen Wack

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.