Salzburg bricht bei Niederlage Torrekord

Rekord trotz 1:2-Niederlage. Bestimmendes Thema aber: die Zukunft von Trainer Schmidt.

Trotz der 1:2-Heimniederlage gegen Sturm Graz hatten die Salzburger in der 32. Runde der Fußball-Bundesliga Grund zum Feiern. Durch das von Michael Madl (Sturm) erzielte Eigentor verbesserten die Hausherren den bisher von Rapid gehaltenen Saison-Torrekord um einen Treffer auf 102 Tore. Die Grazer be

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.