Valentin Hobel muss seinen Beruf an den Nagel hängen

Der Kärntner denkt an eine Rückkehr nach Vorarlberg, allerdings nicht beruflich. Denn der 54-Jährige ist berufsunfähig. Er spricht über seine Zeit als Personal-Coach von Paul Scharner und die Burn-out-Erkrankung.

JOCHEN DEDELEIT

Aus und vorbei? Valentin Hobel macht nicht den Eindruck, dass er schon fertig ist. Auch wenn er humpelnd daherkommt. Der Kärntner logierte vergangene Woche im Bregenzer Hotel Schwärzler, um sich von dort aus in Schruns unters Messer zu legen. Die Diagnose: Kreuzbandriss, Meniskusschad

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.