kOMMENTAR

Didi Berchtold beteuert seine Unschuld

Der Ex-Kicker bestreitet im Wettskandal jegliche Vorwürfe, VFV-Präsident Lumper will Akten einsehen.

Michael Prock

Jetzt ist die Causa auch in Vorarlberg Chefsache. Der Wettskandal, der bei Dominique Taboga und in Grödig seinen Anfang fand, schwappte am Donnerstag nach Vorarlberg über. AKA-U15-Trainer Didi Berchtold soll in den Skandal verwickelt sein. Dies veranlasste den Präsidenten des Vorarlberg

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.