Lustenau stellt die große Stadionfrage

Viele Austrianer träumen schon lange von einem neuen Stadion. Nun scheint endlich Bewegung in die Sache gekommen zu sein. ein Überblick:

Emanuel Walser

Die Ausgangslage: Der Status quo ist bekannt: Das Reichshofstadion ist in die Jahre gekommen, die Trainingsplätze für den Nachwuchs und die Parkmöglichkeiten im Rheinvorland werden mittelfristig dem Hochwasserschutz weichen müssen. Längst schon haben Bundesliga und Anrainer der dichtbe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.