Harte Kritik an den Derby-Schiedsrichtern

Auch Tage nach dem Ländle-Derby ist bei Bregenz Handball der Unmut über die beiden Wiener Unparteiischen noch nicht verflogen.

Noch nicht zur Tagesordung übergegangen ist Rekordmeister Bregenz nach der 25:26-Derbyniederlage in Hard. „Angesichts der Häufung der spielentscheidenden Fehlpfiffe in eine Richtung fällt es uns schwer, an Zufälle zu glauben. Da wollte jemand, dass wir nicht gewinnen“, schrieb die Klubführung in ein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.