Kimi lässt die Weltmeister grübeln

Auf dem Kommandostand von Lotus und im sogenannten „Radio“, dem Funk zwischen Ingenieuren und Rennauto, haben sich die Stimmen überschlagen. Kimi Räikkönen schien auch sein 20. Jubiläumssieg in der Formel 1 nicht wirklich aufgeregt zu haben. „Yeah, danke
euch allen. Das war recht gut“, funkte er zur

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.