Trotz Aufwärtstrend nur ein Punkt

Austria Lustenau und St. Pölten trennen sich vor 2200 Zuschauern 2:2 unentschieden.

Hannes Mayer,
Günther Böhler

Sascha Boller zieht in der 86. Minute in den Strafraum, geht an Kotynski vorbei. Der Niederösterreicher gerät ins Straucheln und fällt auf den Fuß von Austrias Flügelflitzer. Der fällige Elfmeter bleibt aus. So ist es eben, wenn’s nicht läuft. Anderes Beispiel gefällig? I

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.