Terror in Wien

2. November: Ein 20-jähriger nordmazedonisch-österreichischer Islamist tötet in der Wiener Innenstadt vier Menschen. Er schießt am letzten Abend vor dem Gastronomie-Lockdown mit einem Sturmgewehr um sich. Die Polizei kann den Täter, einschlägig bekannt, nach acht Minuten ausschalten. AP, APA (3)

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.