Musik, du Seelentröster, sei weiter für uns da

Ob nun beseelte Laien am Balkon zur Gitarre griffen, Startenöre am Fenster stehend ein „Ave Maria“ in die Welt hinausschickten, Orchestermusiker Bach-Partituren erklingen ließen oder Bands online ihre Konzerte gaben: Auch Musik führte uns durch pandemische Wirrnisse im restlos verpeilten Jahr 2020. Von Thomas Golser

Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen“: So sprach Franz von Assisi im 13. Jahrhundert – ein wahres Wort auch in Zeiten von Corona, 800 Jahre später. Bald nachdem die Pandemie die Kulturszene ausgebremst und die Konzertlandschaft mehr oder weniger auf lange Zeit ausradiert hatte, war

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.