Rechter Terror in Neuseeland

15. März: Ein Rechtsextremist greift zwei Moscheen in der neuseeländischen Stadt Christchurch an und erschießt dabei 51 Menschen. Die Tat überträgt der Täter im Internet. Der Attentäter stand in E-Mail-Kontakt mit Identitären-Chef Martin Sellner, dem er eine Spende über 1500 Euro überwiesen hat.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.