Mit Fischer zum Würstelstand

Sie haben die Ära von Heinz Fischer mit einer Bundespräsidenten-Parodie begleitet. Und jetzt? Christoph Grissemann und Dirk Stermann über Van der Bellen, Fake News und den Austro-Obama. Von Klaus Höfler

Sie haben für Ihre Sendung „Willkommen Österreich“ lange Zeit Heinz Fischer und seine Frau Margit parodiert. Wie groß ist die Trauer, dass sie nicht mehr im Amt sind?

Dirk Stermann: Es gab schon eine große Trauer … CHRISTOPH GRISSEMANN: Trauer ist vielleicht ein zu hoch gegriffenes Wort. Aber Heinz F

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.