Standrechtlich gekreuzigt

Der österreichische Verfassungsjurist Hans Kelsen sah in Pontius Pilatus einen selbstgefälligen Opportunisten. Einen, der nicht die Courage hatte, gegen Jesus „nach bestem Wissen“ zu urteilen.

Es sind beinahe 60 Jahre vergangen, seit italienische Archäologen bei Grabungen im römischen Theater von Caesarea Maritima eine 82 Zentimeter hohe Steinplatte fanden, die den Schriftzug „…tius Pilatus“ trägt. Da sie stark beschädigt ist, lässt sich der gesamte Text nicht mehr eindeutig rekonstruiere

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.