Hinter jeder arbeitslosen Person steckt ein Schicksal, drastisch niedrigeres Arbeitslosengeld würde die Armut im Land vergrößern. Die Lage am Arbeitsmarkt ist weiter katastrophal. Was soll finanzieller Druck bewirken?

Ende April waren noch über 430.000 Menschen arbeitsuchend. Demgegenüber stehen knapp 81.000 beim AMS gemeldete offene Stellen. Was wir daher jetzt ganz dringend brauchen, sind konkrete Maßnahmen, um diese hohe Arbeitslosigkeit zu senken. Denn hinter jeder arbeitslosen Person steht ein Schicksal: Mit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.