FPÖ attackiert Arbeitsminister

Die FPÖ wirft Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) vor, Scheinfirmen mit Mitteln des AMS „förmlich zu überschütten“ – in seinem Ressort gebe es keine Innenrevision. Kocher weist das zurück; das AMS überprüfe seine Förderungen durch interne Kontrollmechanismen und fordere gegebenenfalls Förderungen zu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.