Warum die Migration auch 2023 bestimmt

Die Asylzahlen überholten heuer jene aus dem Rekordjahr 2015, der Ukraine-Krieg vertrieb mehr als 90.000 Menschen in Richtung Österreich. Ein Überblick über die Problemfelder, Lösungsansätze und Zukunftsaussichten in der Migrationsdebatte. Von Christina Traar

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.