Ex-Ministerin hinter Gittern

In den Ermittlungen rund um manipulierte Umfragen, die mutmaßlich zugunsten von Sebastian Kurz beauftragt, aber vom Finanzministerium bezahlt wurden, gibt es mit der Meinungsforscherin Sophie Beinschab eine Kronzeugin. Nach ihrem Geständnis ließ die WKStA Ex-Familienministerin Sophie Karmasin 24 Tag

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.