Das erste Geständnis der Hauptverdächtigen

Eva Kaili, ehemalige Vizepräsidentin des EU-Parlaments, gab Verfehlungen zu.

Die Ermittlungen der belgischen Behörden im Korruptionsfall rund um die Ex-Vizepräsidentin des EU-Parlaments, die Griechin Eva Kaili, sind einen großen Schritt weitergekommen. Laut Berichten der Zeitungen „Le Soir“ und „La Repubblica“ hat die Beschuldigte ein Teilgeständnis abgelegt. Sie soll demnac

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.