Verschwommene Parteilinien

wiener parkett. Zelte, Quoten, Demos: Der Streit um die Unterbringung von Flüchtlingen bringt einige Parteien in interne Turbulenzen. Wer stolpert und wem die Debatte nutzt. Von Christina Traar

Im Innenministerium ist die Unruhe groß. Die Zahl jener, die in Österreich um Schutz ansuchen, steigt. Die Bereitschaft, die Ankommenden in den Ländern unterzubringen, sinkt. Die Asyl-Agentur BBU warnt vor Obdachlosigkeit, Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) verteidigte die Errichtung von Zelten zur

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.