Tirol und Kärnten sind bei Unterbringung säumig

Bei der Aufnahme von Ukrainern und Asylwerbern sind Tirol und Kärnten absolutes Schlusslicht.

Innenminister Gerhard Karner hat gestern Abend die Landeshauptleute zum Krisengipfel im Innenministerium empfangen, die Landesflüchtlingsreferenten waren nicht geladen, einige Landeschefs wie der Kärntner Peter Kaiser waren per Video zugeschaltet.

Angesichts des anhaltenden Widerstands gegen die Unte

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.