Experten für Reformen im Budget

Strukturreformen und Klimaschutz gefordert.

17 Milliarden Euro neue Schulden wird Österreich 2023 aufnehmen müssen. Grund für höhere Ausgaben sind neben Hilfsmaßnahmen auch mehr Geld für Bundesheer und Pflege. Die Wirtschaftsexpertinnen und -experten Christoph Badelt (WU Wien), Monika Köppl-Turyna (EcoAustria Institut für Wirtschaftsforschung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.