Studieren könnte durch Teuerung länger dauern

Seminare, Labore und Ateliers könnten seltener angeboten werden, warnen die Unis.

Die Universitäten warnen vor einem finanziellen „Blackout“: Aufgrund der steigenden Kosten würden 500 Millionen Euro mehr für 2023 und 2024 nicht genügen – immerhin wächst das Uni-Budget damit nur um 4 Prozent, deutlich unter der allgemeinen Teuerung. Mit Sorge blicken die Universitäten auf die Geha

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.