Die „schmutzige Bombe“ – ein dreckiges Spiel

Seit Tagen verdächtigt der Kreml die Ukraine lautstark, eine „schmutzige Atombombe“ zu bauen. Dabei geht es weniger um wirkliche Befürchtungen als um eine neue Runde in Moskaus Propagandakrieg.

Die Warnungen werden gebetsmühlenartig wiederholt. Igor Kirillow, der Kommandeur der russischen Streitkräfte für die Abwehr atomarer, chemischer und biologischer Bedrohungen, versammelte Journalisten. „Nach unseren Informationen haben zwei Organisationen der Ukraine konkrete Aufträge zur Herstellung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.