Was sich jetzt ändern muss

Eine „Generalsanierung“ des politischen Systems fordert der Bundespräsident nach dem Schmid-Geständnis. Fünf Wege, wo man anfangen könnte.

Das Geständnis des Thomas Schmid lässt wieder einmal erkennen, dass Korruption auch in Österreich weit verbreitet ist: Jobs für Parteifreunde (und deren Freundinnen), Steuernachlässe für Spender, Eigenwerbung auf Steuerzahlerkosten. Vieles, was sich in Schmids Ausführungen findet, wird es so auch we

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.