Bregenz/Wien

Asyl: Bund muss Zelte aufstellen, aber in Vorarlberg vorerst nicht

Vertriebene aus der Ukraine und Asylwerber aus anderen Ländern müssen untergebracht werden. APA/EXpa/Groder

Vertriebene aus der Ukraine und Asylwerber aus anderen Ländern müssen untergebracht werden.

 APA/EXpa/Groder

Ankündigung der Bundesbetreuungsagentur sorgte für Verwirrung. Vorarlberg erfüllt Aufnahmequote derzeit nur zu 70 Prozent, räumt Landesrat Christian Gantner ein.

Die massiv ansteigenden Asylwerberzahlen sorgen für erhebliche Probleme bei der Unterbringung. Wie schon bei der Flüchtlingskrise 2015 müssen Migranten in Zelten untergebracht werden. Der Aufbau der Zelte beginnt schon dieses Wochenende in mehreren Bundesländern, teilte die Bundesbetreuungsagentur (

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.