Wird Dagestan zum Pulverfass für Putin?

Mehr Einberufungen, mehr Tote: Keine andere Region Russlands zahlt einen derart hohen Blutzoll wie Dagestan. Proteste sind die Folge.

Rund 4000 Pkw standen nach Angaben des Bloggers Nikolai Liwschiz in einer 20 Kilometer langen Schlange vor dem russisch-georgischen Grenzübergang Werchni Lars. Seitdem Wladimir Putin vor einer Woche die Mobilmachung in Russland ausrief, sollen weit über 100.000 Menschen dort die Grenze überquert hab

Artikel 22 von 83
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.