Was bedeutet schon „Gute Reise“?

Die Ukrainerin Zhenya Laptii kennt ein Leben unter russischer Besatzung. Während Putin Scheinreferenden in den besetzten ukrainischen Gebieten abhält, erzählt unsere Autorin, wie ihr die Flucht gelang.

Einer der schlimmsten Augenblicke in meinem Leben war der Tag, an dem eine Bombe in unser Haus einschlug. Es geschah vor meinen Augen. Ich stand um sechs Uhr auf, denn um diese Zeit machte der Beschuss normalerweise eine Pause und man konnte sich nach einer Nacht im kalten, schmutzigen Keller wasche

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.