Attentat schlug fehl

Schütze hielt Ex-Präsidentin Waffe ins Gesicht.

Argentiniens Ex-Präsidentin Cristina Kirchner ist nach Angaben des Staatschefs Alberto Fernández nur knapp einem Mordanschlag entgangen. Ein bewaffneter Mann hielt der 69-Jährigen am Donnerstagabend vor ihrem Haus in Buenos Aires – wie auch TV-Aufnahmen zeigen – eine geladene Waffe ins Gesicht und s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.