„Wo ist die Aufregung?“

Von Wien Energie bis Gebührenerhöhung: Die SPÖ- Chefin spannte einen Schutzschirm über das rote Wien

Es hätte komfortablere Zeitpunkte für Pamela Rendi-Wagner geben können: 24 Stunden, nachdem bekannt wurde, dass die Wien Energie, die im Eigentum der Stadt Wien steht, die wiederum das Machtzentrum der Bundes-SPÖ markiert, Milliardenhilfe vom Bund braucht (siehe nächste Seite) war sie am

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.