Politik Intern

Sexismus als „Satire“

Tassilo Wallentin muss am Weg in die Hofburg sexistische Posts erklären.

Erst am Mittwoch hatte der Anwalt Tassilo Wallentin „in großer Dankbarkeit und Demut“ erklärt, mehr als 6000 Unterstützungsunterschriften für die Bundespräsidentschaftswahl im Herbst gesammelt zu haben. Der frühere Kolumnist der „Kronen Zeitung“ dürfte daher am 9. Oktober fix auf dem Stimmzettel ste

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.