Was von Putins Zielen übrig blieb

Sein Feldzug läuft nicht nach Plan. Mehrfach hat der Kremlchef seine Pläne geändert. Auch weil Kiew gar nicht sein Hauptgegner ist.

Russland habe nicht vor, ukrainische Gebiete zu besetzen, sagte Wladimir Putin kurz nach Beginn seiner „Kriegsspezialoperation“ am 24. Februar. „Wir wollen niemandem etwas mit Gewalt aufzwingen.“ Es klang wirklich nach einer begrenzten Operation mit begrenzten Zielen. Aber was mit der Luftlandung be

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.