Verstärkt Attacken auf Zivilbevölkerung

In Myanmar mehren sich laut UNO-Ermittlern seit der Machtübernahme der Militärjunta im Februar 2021 Beweise für Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Unter der Junta seien „Verbrechen in einem Ausmaß und auf eine Weise begangen worden, die einen allgemeinen und systematischen Angriff auf die Zivilbev

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.