Wahl in Kenia: Zwei Rivalen machen gemeinsame Sache

In Kenia werden heute der Präsident und das Parlament gewählt. Weil Amtsinhaber Uhuru Kenyatta nach zwei Amtszeiten nicht mehr kandidieren darf, wird es jedenfalls einen neuen Präsidenten geben. Kenyattas Vize William Ruto dürfte nach Einschätzung von Experten gegenüber Oppositionsführer Raila Oding

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.