Ein Deal, der die Welt aufatmen lässt

Zum Feiern sei es zu früh, warnt ein Experte. Doch das Abkommen zum Getreideexport aus der Ukraine gibt Anlass zur Hoffnung.

Zweifel, ungeklärte Fragen und das gegenseitige Misstrauen von Russland und Ukraine begleiteten das Ringen um das Istanbuler Getreide-Abkommen bis zur letzten Minute – und könnten die Vereinbarung selbst nach Unterzeichnung rasch scheitern lassen. Vertreter der beiden Kriegsparteien, der UNO und der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.