Italien hält den Atem an: Draghis Entscheidung

Zahlreiche Stimmen fordern den italienischen Premier Mario Draghi auf, weiterzumachen. Italien steht vor einem schicksalhaften Tag.

Die Rede ist vom D-Day, dem „Draghi-Day“. Am heutigen Mittwoch wird der noch amtierende italienische Ministerpräsident Mario Draghi vor den beiden Kammern des Parlaments in Rom eine Regierungserklärung abgeben. Erst vor dem Senat, dem Oberhaus, dann auch vor dem Abgeordnetenhaus, der größeren Kammer

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.