Van der Bellens Brutalo- und Jux-Dilemma

Drei Rechte und ein Spaßkandidat wollen den Bundespräsidenten ablösen. Direkte Konfrontation wird es wohl keine geben.

Von Georg Renner

Seit Mittwoch ist es offiziell: Walter Rosenkranz, derzeit Volksanwalt, wird als Kandidat der FPÖ in den Bundespräsidenten-Wahlkampf gegen Amtsinhaber Alexander Van der Bellen ziehen.

Bei seiner Vorstellung an der Seite von Parteichef Herbert Kickl gab sich der 59-Jährige alle Mühe, s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.