Parteienfinanzierung: SPÖ kratzt die Kurve

SPÖ stimmt nun doch Neuregelung der Parteifinanzen zu. FPÖ dagegen.

Die Neuordnung der Parteienfinanzierung hat im Verfassungsausschuss die von den Regierungsparteien angestrebte Zweidrittelmehrheit erhalten. Die SPÖ stimmte überraschenderweise doch dafür, obwohl man in den letzten Tagen noch auf die Absetzung der amtierenden Rechnungshofpräsidentin Margit Kraker un

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.