Mehr Grundversorgung für Geflüchtete

Flucht und Migration bleiben Streitthemen in der türkis-grünen Koalition.

Nach wochenlangen Debatten wird die Grundversorgung für Geflüchtete erhöht. Das hat die Regierung am Mittwoch im Ministerrat beschlossen. Wer privat unterkommt, erhält 15 Euro mehr für die Unterbringung und 45 Euro zusätzlich für die Verpflegung. Die Summe wächst somit von 365 auf 425 Euro pro geflü

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.