Russland setzt auf Zermürbung

Drei Monate nach Beginn der Kampfhandlungen in der Ukraine läutet Russland offensichtlich eine neue Konfliktphase ein. Zeitlich unbegrenzt und mit einem neuen Feindbild: dem Westen

Wladimir Putin ist wieder in seiner Sommerresidenz in Sotschi. Diesen Montag empfing er dort den belarussischen Staatschef Alexander Lukaschenko, beide amüsierten sich über Wirtschaftsprobleme des Westens. Für die, grinste Lukaschenko, sei ja einzig Putin verantwortlich. „Ich werde mit ihm reden“, s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.