Kickl wird nicht ausgeliefert

Mehrmals hatte FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl im Vorjahr für den Einsatz des Entwurmungsmittels Ivermectin als Hilfe gegen Corona-Erkrankungen plädiert. Da nach Arzneimittelgesetz Laienwerbung für rezeptpflichtige Medikamente verboten ist, wollte der Magistrat Wien juristisch dagegen vorgehen und bean

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.